+++  Spieljahreseröffnung des Nachwuchses  +++     
     +++  Spieljahreseröffnung des Kreises - Pokalauslosung  +++     
     +++  Wichtige Hinweise für die neue Saison 2018/2019  +++     
     +++  24. Kreisjugendsportspiele 2018  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kreispokalfinale auf Poel

10.05.2018

Kreispokalfinale auf Poel

 

 

Kirchdorf/ Poel, Kreispokalfinale Männer:

 

Am Himmelfahrtstag wird traditionell das Kreispokalfinale des Kreisfußballverbandes Schwerin Nordwestmecklenburg (KFV SN – NWM) ausgetragen. Ab 12 Uhr stehen sich auf der Sportanlage in Kirchdorf die Kreisoberligisten des Poeler SV und dem FSV Testorf/ Upahl gegenüber. 

Als Favorit geht das gastgebende Team um Trainer Uwe Paetow ins Rennen, doch auch der klassengleiche FSV Testorf/ Upahl rechnet sich durchaus Chancen auf den Pokalsieg aus. Beide Teams standen sich bereits vor Kurzem im Punktspiel in Testorf gegenüber. Damals siegten die Insulaner durch einen Treffer von Daniel Mulsow mit 1:0-Toren und auch im Hinspiel hatte sich das Team vom Poeler Trainer Uwe Paetow mit dem gleicher Ergebnis durchgesetzt. Sind nun auch aller „Schlechten Dinge Drei“, oder kann das FSV-Team von Trainer Sven Begunk den Spieß umdrehen?

Für beide Vereine ist ein Pokalfinale kein Neuland mehr. Während Testorf/ Upahl im Mai 2009 das letzte Mal den Kreissiegespokal in den Händen halten konnte (4:0 gegen den Mecklenburger SV II), wollen die Insulaner den Hattrick in den letzten Jahren perfekt machen. Im Frühjahr 2011 wurde der FC Anker Wismar II in einem rassigen Duell mit 7:5 nach Elfmeterschießen besiegt, vor vier Jahren war die SG Blau-Weiß Parum chancenlos. Da auch die Gäste mit einem eigenen Fanbus anreisen werden ist eine stimmungsvolle Partie vorprogrammiert!!

 

Als Vorspiel ab 10 Uhr treffen im Pokalfinale der D-Junioren um den TSC-Cup der SV Klütz und der PSV Wismar aufeinander. 

 

So kamen beide Teams in das Finale: 

 

Poeler SV                                                       FSV Testorf/ Upahl

 

Ausscheidungsrunde: Freilos                                              MSV Lübstorf II (A), 5:2

  1. Hauptrunde: FC Selmsdorf (A), 7:0 Groß Salitzer FC (A), 6:1

Achtelfinale:               SG Zetor Benz (H), 2:1                      SG Groß Stieten II (A), 0:7

Viertelfinale:             SKV Bobitz 1950 (H), 3:1                  SV SH Wismar (H), 4:2

Halbfinale:                 Einheit Grevesmühlen (A), 2:1          Mecklenburger SV (A), 3:2 n.V.

 

Die letzten Sieger:

 

  • 2008/ 2009     Mecklenburger SV II – FSV Testorf/ Upahl              0:4
  • 2009/ 2010     SV Stralendorf – FC Anker Wismar II                       0:6
  • 2010/ 2011     Poeler SV von 1923 – FC Anker Wismar II              7:5 n.E.
  • 2011/ 2012     Brüsewitzer SV – Mallentiner SV 64                         0:2
  • 2012/ 2013     SG Zetor Benz – FC Eintracht Schwerin II               4:1
  • 2013/ 2014     Poeler SV von 1923 – SG Blau-Weiß Parum                        5:0
  • 2014/ 2015     SKV Bobitz 1950 – SV Klütz                                     1:3
  • 2015/ 2016     SV Dassow 24 II – Brüeler SV                                  2:6
  • 2016/ 2017     Selmsdorfer SV – SKV Bobitz 1950                           2:3 n.V.