Link verschicken   Drucken
 

Neuer DFB-Stützpunktkoordinator sprach mit dem KFV und JA in Testorf

26.09.2018

Tradition der Gespräche zwischen KFV und DFB-Stützpunkten fortgesetzt.

Gastgeber Testorf freute sich, das der KFV und der JA ihn als Verein auserkoren hatte, diese Gespräche mit dem neuen Stützpunktkoordinator in seinem Vereinsheim zu führen.

 

Impekoven hat zuvor unter anderem für den Fußballverband Mittelrhein und zwei Jahre im Nachwuchsleistungszentrum von Bayer Leverkusen gearbeitet. Die gesammelten Eindrücke aus seinen bisherigen Stationen möchte er nun "in der Koordinatorenstelle bündeln". Der DFB-A-Lizenzinhaber freut sich auf seine neue Aufgabe und sieht eine große Herausforderung darin, "jedes Talent in diesem großflächigen Bundesland zu finden und optimal zu fördern". 

 

In den Gesprächen mit dem KFV und JA betonte er ausdrücklich, wie wichtig ihm die Kommunikation mit den Vereinen und ihren Ehrenamtlichen ist.

 

Er brauche die Unterstützung, auch für anstehende Neustrukturierungen, die in einer noch erfolgreicheren Arbeit münden sollen.

 

Sowohl KFV und JA signalisierten die Bereitschaft der Zusammenarbeit und Unterstützung. 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neuer DFB-Stützpunktkoordinator sprach mit dem KFV und JA in Testorf