Link verschicken   Drucken
 

FC Schönberg 95 wurde Ü40-Meister

08.05.2019

Durch Nichtantritt von fünf Teams wurde Meisterschaft zur Farce - viel Arbeit für das Sportgericht

 

KFV-Meisterschaft Ü40: Die 10. Auflage der KFV-Kleinfeld-Meisterschaft Ü40 stand am Sonnabend unter einem sehr ungünstigen Stern, denn von den acht gemeldeten Mannschaften traten am Sonnabend auf der Platzanlage des Poeler SV nur drei Teams an. Das ist nicht nur ein Affront gegenüber den anderen Teams, den Gastgebern vom Poeler SV, den Zuschauern und dem Spielausschuss des Kreisfußballverbandes. „Die fünf nicht angetretenen Vereine, der SV Klütz, der PSV Wismar, der Dargetzower SV, der Mecklenburger SV und der Brüeler SV werden demnächst Post vom Sportgericht erhalten. Der Termin war lange klar, auch das Wetter war kein Hinderungsgrund für einen Nichtantritt. Wenn eine Mannschaft absagt, ok, das kann vorkommen.

Aber das gleich fünf Teams absagen ist nicht zu akzeptieren. Es bleibt die Frage, ob wir im nächsten Jahr die elfte Auflage austragen werden“, war der Vorsitzende des KFV-Spielausschusses sauer über die Absagen.

 

Aber es wurde trotzdem gespielt, denn der gastgebende Poeler SV, der Vorjahressieger der SV Bad Kleinen und der FC Schönberg 95 ermittelten in einer Doppelrunde den Meister. Die Titelentscheidung fiel im sechsten und letzten Turnierspiel zwischen Schönberg und Bad Kleinen. Trotz klarer Chancenüberlegenheit für den amtierenden Meister aus Bad Kleinen durch Stefan Taube, Mario Peter und Andre Klinke brachte ein gefährlicher Konter der Schönberger das Siegtor. Thomas Haese nahm einen Ball aus dem Mittelfeld auf, lief alleine auf das Bad Kleiner Tor zu und ließ Perry Rodewald keine Abwehrchance. Diesen Vorsprung konnten die Maurinestädter bis zum Schlusspfiff verteidigen und machten so den Titeltraum wahr.

 

Ergebnisse: Poeler SV – SV Bad Kleinen 1:3, FC Schönberg 95 – Poeler SV 3:0, SV Bad Kleinen – FC Schönberg 95 0:0, SV Bad Kleinen – Poeler SV 1:0, Poeler SV – FC Schönberg 95 0:3, FC Schönberg 95 – SV Bad Kleinen 1:0.

 

Endstand:

 

  1. FC Schönberg 95 7:0 10
  2. SV Bad Kleinen 4:2 7
  3. Poeler SV 1:10 0

 

Turniersieger FC Schönberg 95Schmidtke – Mai, Eggert (1), Ahrens, Kasten, Haese (5), Sahm, Bremer (1). Trainer: Thomas Becker.

 

Vizemeister SV Bad KleinenRodewald, Falke – Peter, Gehde, Klinke (1), Wende, Taube, Krentz, Poganski (1), Machold (2), Prehn, Schröder-Löwe. Trainer: Harald Böhnke.

 

Dritter Poeler SV: Prüter (1) – Rodehau, Dumonti, März, Möller, Barkow, Ulmer, Pudschun. Trainer: Torsten Paetzold.

 

Bester Torschütze: Thomas Haese mit 5 Treffern.

 

Bester Torhüter: Jörg Prüter (Poeler SV)

 

Schiedsrichter: Martin Deckert & Paul Müller

 

Bernhard Knothe                  Turnier am 04. Mai 2019

 

Foto: Die erfolgreiche Mannschaft von Schönberg

Fotoserien zu der Meldung


Ü40 Meisterschaft (08.05.2019)

Bilder zur ausgetragenen Ü40 Meisterschaft am 4.05. 2019 in Schönberg