BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Informationen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

12. 05. 2020

 


Nach wochenlangem Stillstand fängt der Fußball – wenn auch nur unter strengen Auflagen – zumindest langsam wieder an zu rollen. Ein Fußballtraining im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen ist grundsätzlich wieder möglich. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat hierzu bereits Mitte April zehn Leitplanken gesetzt, die weiterhin Gültigkeit haben. Für die derzeitige Durchführung einer Trainingseinheit elementar sind dabei folgende:

  • Distanzregeln einhalten
    (1,5 bis 2 Meter Mindestabstand)
  • Körperkontakte auf das Minimum reduzieren
    (keine Wettkampfsimulationen und -spiele, keine Zweikämpfe, kein Abklatschen usw.)
  • Hygieneregeln einhalten
    (Händewaschen vor dem Training, Husten und Niesen in die Armbeuge usw.)
  • Umkleiden und Duschen zu Hause
    (Umkleiden bleiben geschlossen, Bekleidungswechsel, Körperpflege und die Nutzung der Nassbereiche durch die Sporttreibenden nicht in der Sportstätte)
  • Fahrgemeinschaften zum Training vorübergehend aussetzen
  • Trainingsgruppen verkleinern
    (angelehnt an die jeweils gültigen behördlichen Vorgaben)

Die Sportministerkonferenz (SMK) hat zudem einen Weg zum Wiedereinstieg in den Sport aufgezeigt und aufbauend auf die DOSB-Leitplanken weitere Beschlüsse gefasst. Hierzu zählt unter anderem, dass bei den Einheiten keine Zuschauer zugelassen sind, eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen zu erfolgen hat und auch die Nutzung von Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen untersagt ist.

Wichtiger Hinweis:

Ab Montag, den 11. Mai ist laut MV-Plan 2.0 die Öffnung für Trainingsgruppen im Freizeit- und Breitensport unter Auflagen (Abstandsgebot, Konzepte der Fachministerkonferenzen) auf Außenanlagen erlaubt.

Alle geplanten Maßnahmen sind im Vorfeld mit den zuständigen Behörden (Gesundheitsamt, Platzinhaber) abzustimmen und ggf. mit entsprechenden (Hygiene-) Konzepten zu hinterlegen. "Man sollte mit den Behörden vorab in Kommunikation treten", lautet die klare Empfehlung aus dem Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommerns.

 

DFB-Leitfaden "Zurück auf dem Platz"

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat für die Vereine einen entsprechenden Leitfaden angefertigt und veröffentlicht. Hier geht's zum Leitfaden

Mögliche Übungsformen für die Trainingseinheiten

  • Weitere mögliche Trainingsinhalte können über den Punkt „Training & Service“ auf DFB.de und FUSSBALL.DE abgerufen werden

 

Wann können wir endlich wieder richtig spielen?

Mit Blick auf die Austragung von Fußballspielen im Amateurbereich (unabhängig von der Spiel- und Altersklasse) wird seitens der SMK übermittelt, dass „ein Wettkampfbetrieb in Kontakt- und Mannschaftssportarten erst als letzter Schritt wieder zulässig sein wird.“ Die Begründung: Die zuvor erwähnten Regeln und Leitplanken können hier nicht eingehalten werden. Die Entscheidung für die Durchführung von Geisterspielen im Bereich der 1. und 2. Bundesliga wurde mit Blick auf den Sonderfall „Berufssport“ getroffen und lässt sich nicht analog auf den Amateurbereich adaptieren.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Informationen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes