BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Beantragung vorzeitiger Erwachsenenspielrechte - Änderung der Antragstellung

16. 09. 2020

Liebe Vereine, werte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

 

mit dem heutigen Datum ist das Formular zur Beantragung eines vorzeitigen Erwachsenenspielrechts (Sonderspielerlaubnis für 17-jährige A-Junioren oder 15-jährige B-Juniorinnen) angepasst worden. Das Formular haben wir <<hier>> für Sie verlinkt und zudem im Bereich Passwesen des Download-Bereichs unserer Homepage (https://www.lfvm-v.de/service/downloads/formulare-vordrucke/) dauerhaft zur Verfügung gestellt. Hier finden Sie zudem alle weiteren Dokumente und Antragsformulare in stets aktueller Form.

 

Wichtig:

Bis zum 30.09.2020 gilt eine Karenzzeit. Bis zu diesem Datum eingehende oder eingegangene Anträge des "alten" Formats werden weiterhin geprüft und der zuständigen Kommission zur Entscheidung vorgelegt.

Ab dem 01.10.2020 werden von der Passstelle nur noch die aktuellen Antragsformulare bearbeitet. Veraltete Anträge, die ab dem 01.10.2020 eingehen, werden gemäß der geltenden Durchführungsbestimmungen ohne weitere Prüfung abgelehnt.

Der Werdegang zur Beantragung bleibt vorerst unverändert. Bitte beachten Sie weiterhin:

  • dass die Voraussetzungen für eine Sonderspielerlaubnis gemäß Jugendordnung und Durchführungsbestimmungen vorliegen müssen;
  • dass Sie dem Antrag ggf. eine Begründung hinzufügen müssen;
  • dass für die Spielerin bzw. den Spieler eine gültige Spielberechtigung in Ihrem Verein bestehen muss, die auf dem Antrag zu vermerken ist;
  • dass die Qualifikation (Internist/Sportmedizin) und Zustimmung der Ärztin bzw. des Arztes auf dem Antrag erkennbar sein muss (Stempel und Unterschrift);
  • dass nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anträge zur Entscheidung an die zuständige Kommission weitergegeben werden können;
  • dass die Entscheidung durch die zuständige Kommission bis ca. 14 Tage nach Eingangsdatum in der Passstelle erfolgt.

 

Wir möchten an dieser Stelle zudem noch einmal darauf hinweisen, dass Juniorinnen und Junioren bis zum Erreichen des jeweiligen Alters nicht antragsberechtigt sind. Anträge, die eingerecht werden, obwohl die Spielerin bzw. der Spieler das notwendige Alter zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht erreicht haben, werden abgelehnt und müssen - sobald die Voraussetzungen für die Sonderspielerlaubnis tatsächlich vorliegen - neu gestellt werden.

 

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Passstelle jederzeit gerne unter den folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

 

Frau Katrin Schneider

E-Post:

E-Mail:

Tel. (d.): 0381 / 128 55 18

Mobil (d.): 0151 550 369 18

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Beantragung vorzeitiger Erwachsenenspielrechte - Änderung der Antragstellung