BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Berichte aus dem Mädchenfußball

Hallenlandesmeisterschaften Futsal: 4. Platz und Bronze für die KAW - Mädchen!

Die Sporthalle in Grimmen war Austragungsort der Futsal-HLM der Mädchen im E- und D-Bereich. Am Samstag spielten sechs Mannschaften um den Landesmeistertitel im E-Bereich. Die Mädchen der KAW unseres KFV starteten mit einem 2:1 Sieg  gegen die KAW NVP/Rügen in das Turnier. Darauf folgten ein 0:0 Unentschieden gegen den FSV 02 SN,  eine 1:0 Niederlagen gegen den Rostocker FC, ein 0:0 gegen den1. FC Neubrandenburg und  ein 0:4 gegen den Lübzer SV. Mit fünf Punkten platzierten sich die Mädchen hinter dem RFC, Lübzer SV und Neubrandenburg auf den 4. Platz. Dafür, dass sich die Mädchen erstmals zusammengefunden haben, war es durchaus eine respektable Leistung. Die Mädchen spielen in ihren Vereinen in Jungsmannschaften und hatten hier die Möglichkeit in einer reinen Mädchenmannschaft sich mit anderen Mädchenmannschaften zu messen. In der Kreisauswahl kamen zum Einsatz:    Lia Marie Mörke (FC Schönberg); Danae Thrun, Nele Slepan (beide Grevesmühlener FC); Anna Mariuta-Schukat (PSV Wismar); Klara Kasten (FSV Testorf/Upahl); Maya Bünger (MSV Pampow); Celina Staude (SV Plate); Alva Mentz, Clara Pommerenke (beide Rehnaer SV); Trainer: Heinz Baade (KFV SN-NWM)

Am Sonntag, den 19.01.20,  traten dann sieben Mannschaften unseres LFV M-V an. Unser KFV war vertreten durch den FSV 02 SN sowie der KAW SN-NWM. In einem durchaus gut besetztes Teilnehmerfeld begannen die KAW-Mädels sehr konzentriert. Mit drei Siegen und einem Unentschieden übernahmen sie zwischenzeitlich sogar die  Tabellenführung. Gegen den favorisierten 1. FCN, der mit vielen Landesauswahlspielerinnen antrat, wurde knapp mit 0:1 Toren verloren. Das letzte Spiel gegen den FSV 02 SN ging torlos aus. Somit kamen die KAW-Mädchen auf 11 Punkte. Am Ende setzte sich der 1. FCN mit 15 Pkt. als Sieger im AOK-Cup Futsal durch. Silber ging an den 1. FCN II mit ebenfalls 11 Punkten aber einem um 1 Tor besserem Torverhältnis.

Die Mädels haben ihr Potential voll ausgeschöpft und eine gute Leistung abgeliefert. Belohnt wurde der positive Einsatz und Auftritt der KAW mit der Bronze Medaille.

Unsere Torhüterin Alissa Maziej wurde in die Turnierauswahl berufen. Trainer Heinz Baade, bedankt sich bei den Mädchen, Eltern und Vereinen für die Unterstützung. In unserer KAW kamen zum Einsatz: Tina Hadler (SG Lübstorf/Bad Kleinen); Pia Krüger, Josefine Schindler (beide SV Hafen Wismar); Alissa Linde-Maziej, Helene Duwe, (beide FC Anker Wismar); Milane Hoffmann (Poeler SV); Marie Dattke (FC Schönberg 95); Sabrina Aliseev (SF Schwerin); Trainer: Heinz Baade (KFV SN-NWM)

Kreisauswahlmädchen gewannen „FUNINO –TURNIER“ des LFV M-V                                                                                     

  Am Samstag, 01.02.2020, war in der OSPA-Arena in Rostock Mädchenfußball angesagt. Auf kleinem Spielfeld wurde im 3 gegen 3 auf jeweils zwei Minitoren unter Beachtung einiger Regel gespielt. Unserer KFV hatte für eine E- und F-Mannschaft gemeldet. Die Zusammenstellung der Mannschaften sah zunächst recht gut aus, aber mit heranrücken des Termins wurde es nach Absagen immer enger. Eigene Turniere oder die Gesundheit waren die Hautgründe, dass der Kader ziemlich klein wurde. So traten beide Altersklassen in Minimalbesetzung mit jeweils drei Spielerinnen ohne Wechselmöglichkeit an.

Auch Trainer Heinz Baade musste krankheitsbedingt passen. Er hatte jedoch für jede Mannschaft einen Trainerersatz gefunden von denen jedoch am Spieltag auch krankheitsbedingt einer ausfiel. Doch auch hier gab es eine Lösung. Sophie Kretzschmar, die ihre Schwester zum Turnier begleitete übernahm zusammen mit Trainer Claus Hustig, die Betreuung.

Sophie, hat für den FC Anker Wismar und auch in der KAW gespielt bevor sie zum Sportgymnasium Neubrandenburg wechselte. Der  Start in das Turnier verlief für beide Vertretungen unterschiedlich. Die E-Mädchen kamen etwas  holpernd in das Turnier. Verloren die ersten Spiele, kamen dann aber besser zurecht und gewannen die letzten drei Spiele. Damit belegten sie von 12 teilnehmenden Mannschaften den 9. Platz.

Anders bei den F-Mädels des Jahrganges 2011/12. Unsere Jüngsten hatten einen tollen Start kamen schnell in die Erfolgsspur und verließen diese bis zum Turnierschluss nicht. Mit sechs Siegen und einem tollen Torverhältnis wurden sie unangefochten Turniersieger. Germaid Nevermann, war nicht nur erfolgreichste Torschützin, sonder wurde auf Grund ihrer Leistung auch in die Turnierauswahl berufen. Für die E- Mädchen kamen zum Einsatz: Klara Kasten (FSV Testorf/Upahl), Clara Pommerenke (Rehnaer SV), Celina Staude (SV Plate)  Für die F-Mädchen: Germaid Nevermann, Laura Kretzschmar beide (FC  Anker Wismar), Liv Voß (Mecklenburger SV) Danke an Eltern und Vereine für die Unterstützung.

  1. Foto -  Sieger AOK-Cup FUNINO:  vl: Germaid Nevermann, Laura Kretzschmar, Liv Voß
  2. Foto -  E- u. F- Mädchen KAW SN-NWM: v R: Liv Voß, Celina Staude, Clara Pommerenke,             Klara Kasten, Germaid Nevermann, Laura Kretzschmar; h R: Trainer Claus Hustig, Sophie Kretzschmar

Heinz Baade

Mädchenfußball: Turniersieg der KAW SN-NWM D-Mädchen

 

Nach einem guten zweiten Platz im ersten Turnier der Landesbestenermittlung am 28.09.2019 in Rostock, waren die Mädels letztes Wochenende noch erfolgreicher.                                                                         

 Auf Grund des ungemütlichen nasskalten Wetter, wurde die Spielzeit von 15 auf 12 Minuten reduziert. Vielleicht ein Grund, dass in den 15 Turnierspielen nur 9 Tore erzielt wurden. Ein ausgeglichenes Starterfeld von sechs Mannschaften, der nasse Kunstrasenplatz und die guten Torwartleistungen waren sicherlich weitere Gründe für die geringe Trefferquote.                                                        

Der Spielplan wollte es so, dass unsere Mädels gleich gegen Favoriten 1. FC Neubrandenburg antreten mussten. Mit einer engagierten und guten Mannschaftsleitung boten die Mädels dem Gegner Paroli. Leider  fiel dann kurz vor Spielende noch der Treffer zum 1:0 für Neubrandenburg. Trotz unglücklicher Niederlage im Auftaktspiel ließen sich die Mädels nicht beirren. Mit einer guten Mannschaftsleistung wurden gegen den Lübzer SV, Rostocker FC und SG Dalberg/FSV Schwerin drei 1:0 Erfolge eingefahren. Im letzten Staffelspiel gegen die KAW Nordvorpommern/Rügen gab es ein torloses Unentschieden. Mit 10 Punkten platzierte sich unsere KAW in diesem Turnier vor dem                                   

1. FC Neubrandenburg (9) und der SG Dalberg/FSV Schwerin (5). In der Gesamtwertung nach den ersten beiden Turnieren führt der 1. FCN mit 21 vor der KAW SN-NWM mit 16 und der SG Dalberg/Schwerin mit 9 Punkten.   Der Kader der KAW setzt sich aus Spielerinnen mehrerer Vereine zusammen, FC Anker – u. SV Hafen Wismar, Poeler SV, FC Schönberg 95, Mecklenburger SV, SV Bad Kleinen, ESV- u. SF Schwerin, FC Seenland Warin.  Das letzte und 3.Turnier der D-Mädchen findet im April nächsten Jahres statt. Zwischenzeitlich nehmen die KAW D-Mädchen am 19.01.2020 an den Hallenmeisterschaften im AOK-Futsal-Cup in Grimmen teil.

Heinz Baade