Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Berichte aus dem Mädchenfußball

Mädchenfußball: Turniersieg der KAW SN-NWM D-Mädchen

 

Nach einem guten zweiten Platz im ersten Turnier der Landesbestenermittlung am 28.09.2019 in Rostock, waren die Mädels letztes Wochenende noch erfolgreicher.                                                                         

 Auf Grund des ungemütlichen nasskalten Wetter, wurde die Spielzeit von 15 auf 12 Minuten reduziert. Vielleicht ein Grund, dass in den 15 Turnierspielen nur 9 Tore erzielt wurden. Ein ausgeglichenes Starterfeld von sechs Mannschaften, der nasse Kunstrasenplatz und die guten Torwartleistungen waren sicherlich weitere Gründe für die geringe Trefferquote.                                                        

Der Spielplan wollte es so, dass unsere Mädels gleich gegen Favoriten 1. FC Neubrandenburg antreten mussten. Mit einer engagierten und guten Mannschaftsleitung boten die Mädels dem Gegner Paroli. Leider  fiel dann kurz vor Spielende noch der Treffer zum 1:0 für Neubrandenburg. Trotz unglücklicher Niederlage im Auftaktspiel ließen sich die Mädels nicht beirren. Mit einer guten Mannschaftsleistung wurden gegen den Lübzer SV, Rostocker FC und SG Dalberg/FSV Schwerin drei 1:0 Erfolge eingefahren. Im letzten Staffelspiel gegen die KAW Nordvorpommern/Rügen gab es ein torloses Unentschieden. Mit 10 Punkten platzierte sich unsere KAW in diesem Turnier vor dem                                   

1. FC Neubrandenburg (9) und der SG Dalberg/FSV Schwerin (5). In der Gesamtwertung nach den ersten beiden Turnieren führt der 1. FCN mit 21 vor der KAW SN-NWM mit 16 und der SG Dalberg/Schwerin mit 9 Punkten.   Der Kader der KAW setzt sich aus Spielerinnen mehrerer Vereine zusammen, FC Anker – u. SV Hafen Wismar, Poeler SV, FC Schönberg 95, Mecklenburger SV, SV Bad Kleinen, ESV- u. SF Schwerin, FC Seenland Warin.  Das letzte und 3.Turnier der D-Mädchen findet im April nächsten Jahres statt. Zwischenzeitlich nehmen die KAW D-Mädchen am 19.01.2020 an den Hallenmeisterschaften im AOK-Futsal-Cup in Grimmen teil.

Heinz Baade